top of page

Maria Ma - Vita

Bereits in ihrer frühen Kindheit, den 1970ern, faszinierte Maria Ma der sphärische Klang des Hackbretts, welches im musizierenden Freundeskreis ihres Elternhauses gespielt wurde. Diese Begegnungen waren prägend und so begann Maria Ma als Fünfjährige mit dem Spiel am besaiteten Trapez. Dieses uralte Saiteninstrument hat seine Wurzeln vermutlich  im persischen Raum und lässt sich, in ähnlicher Form unter verschiedenen Namen, in vielen Kulturen auf der ganzen Welt finden. 

Eine intensive Tätigkeit am Hackbrett erlebte Maria Ma in ihrer Kindheit und Jugend im Rahmen der traditionellen alpenländischen Volksmusik (gemeinsam mit ihren beiden Schwestern). Danach verabschiedete sie sich für eine lange Zeit  von dem Instrument, welches Jahre später  zu ihrem wichtigsten musikalischen Ausdrucksmittel werden sollte. 

Nach einem kurzen Umweg über Kindergartenpädagogik und Bildhauerei

machte Maria Ma die Musik zu ihrem Beruf.

 

Lehrtätigkeit an der Musikschule der Stadt Innsbruck seit 1998. 

 

In Kooperation mit Gottfried Jaufenthaler entwickelte Maria Ma musikpädagogische Projekte, unter anderem den "Musikbaukasten" (Universal Edition), die UE Kinder Klavierschule sowie das Projekt "Tiefe Ruhe - Wege in die Stille",

in Zusammenarbeit mit Christian Kolonovits.  

Viele der von Maria Ma und Gottfried Jaufenthaler entwickelten Projekte wurden weltweit von Bildungseinrichtungen übernommen. Ihre Seminartätigkeit führte die beiden unter anderem nach Deutschland, Italien, Belgien, Ungarn, Moldawien, in den Kosovo, nach Ägypten und Brasilen. 

2004 legten Maria Ma und Gottfried Jaufenthaler den Grundstein für die Entwicklung der „Free Beat Company“, einer offenen Trommelgruppe in Innsbruck, die sie nach wie vor gemeinsam leiten. Mit „Free Beat“ wird Menschen die Möglichkeit gegeben, Teil einer musizierenden Gemeinschaft zu sein. Es gibt keinen Eintritt und damit keine sozialen Unterschiede. Für dieses Projekt wurden die beiden Musiker 2012 mit dem Arthur Haidl Preis und 2017 jeweils mit der goldenen Ehrennadel der Stadt Innsbruck ausgezeichnet.

2010 gründete Maria Ma, gemeinsam mit dem Schauspieler Ludwig Dornauer, ein literarisch-musikalisches Ensemble und bekam durch dieses Projekt einen völlig neuen Zugang zu ihrem "ersten" Instrument, dem Hackbrett. Auf diesem Klangwunder entwickelte Maria Ma einen unverwechselbaren Stil und brach in eine völlig neue musikalische Freiheit aus.

Maria Ma ist sowohl als Hackbrett Solistin tätig als auch mit ihren Ensembles:

 

Maria Ma pur (Maria Ma / Christian Einheller /  Thomas Hechenberger / Mischa Krausz)

Maria Ma Terzett ft. Ulli Bäer (Maria Ma / Christian Einheller / Mischa Krausz / Ulli Bäer)

INNANNA (Maria Ma / Flo Ryan / Gernot Reichholf)

MaWieHold! (Maria Ma & Sebastian Wiesflecker)

 

Bisher stand sie auf der Bühne mit Musiker*innen wie Christian Kolonovits, Gert Steinbäcker und Schiffkowitz (STS), Thomas Spitzer (EAV), Wolfgang Ambros, Ina Regen, Markus Schirmer und seinem Projekt SCURDIA, Klaus Trabitsch, Otto Lechner, Peter Rosmanith, Arnulf Barrable-Lindner, Mischa Krausz ... den Autor*innen Felix Mitterer, Thomas Arzt, Julia Costa... den Schauspieler*innen Julia Gschnitzer, Eleonore Bürcher, Carmen Gratl, Brigitte Jaufenthaler, Ben Becker, Ludwig Dornauer, Paul Matic,.. der Märchenerzählerin "Frau Wolle" u.v.a.

 

Projekte ab 2010:

2010 / 11

- Kompositionsauftrag für das Projekt "Eisleben" zu Bildern von Tiroler  

  Gletschereishöhlen. Diese Musik wurde mehrfach live zu bewegten Bildern gespielt

  und ist auf der CD "Eisleben" festgehalten. 

2014

- CD Produktion "Rund ums Jahr" im Auftrag des ORF Landesstudios Tirol

- CD Produktion "Holy Nine" mit Christian Kolonovits und Christian Einheller 

 

2015

- Das von Maria Ma gegründete Ensemble INNANNA geht mit der CD

 "bubbles on the floor" in die Öffentlichkeit

- Kompositionsauftrag für die Bühnenmusik zur "Geyerwally" (Hackbrett Solo)

  für die Freilichtspiele Lana

2016

- mit INNANNA entsteht im Feber 2016 die CD "taktlos"

- Maria Ma wirkt am neuen Gert Steinbäcker Album "Ja eh" mit

  und wird zu einem festen Mitglied der neuen Gert Steinbäcker Band

2017

- Maria Ma geht gemeinsam mit Gert Steinbäcker und seiner neuen Band als                          Hackbrettistin und Keyboarderin auf Österreich - und Deutschlandtournee

- im Echopilot Studio Wien entstehen im Sommer Hackbrett Einspielungen für 6 Songs

  von Ina Regen (u.a. "Wia a Kind")  

2018

- INNANNA produziert ein neues Album mit dem Titel "kyklos"

- Kompositionsauftrag (Hackbrett Solo) für die Musik zum ORF Hörspiel "Märzengrund"     von Felix Mitterer, welches mit  mehreren Hörspielpreisen (u.a. dem    

    Ö1Publikumspreis)   ausgezeichnet wurde

2019

- die Aufnahmen zur  Hackbrett Doppel-LP "Begegnungen" (mi Ulli Bäer, Markus    

   Schirmer, Christian Einheller, Valerie Fritz) entstehen im Laufe dieses  

    Jahres im Studio von Capricorn Music sowie  im Jazzclub Porgy&Bess Wien

- Kompositionsauftrag (Hackbrett Solo) für die Hörbuchproduktion

  "Meine Südtiroler  Sagenwelt" von Kathrin Gschleier 

2020

- Das "Maria Ma Terzett" (Maria Ma / Ulli Bäer / Christian Einheller) feiert im  

   Innsbrucker     Treibhaus sein Debüt

- Veröffentlichung des Doppelalbums "Begegnungen"

- Die "Baummusik" (Hackbrett Solo), ein Auftragswerk des Baumforschers G. Hofer,          wird auf einer Bandmaschine Revox A700 im Capricorn Studio Wien produziert

   und  im Botanischen Garten Innsbruck uraufgeführt 

2021

- CD Produktion "Es woa schee" mit dem Maria Ma Terzett zum 75.

  Geburtstag von Georg Danzer: 14 Lieder österreichischer Liedermacher;                 gesungen von Ulli Bäer mit Hackbrett-Arrangements von Maria Ma und dem               Percussionsound von Christian EInheller

- CD Produktion "lautlos" mit INNANNA

2022

- Maria Ma kuratiert das Hör-Buch "WEITERGIAH" mit Lyrik in Zillertaler Mund-Art

  von  Ludwig Dornauer und komponiert für dieses Projekte 21 Hackbrett-Solo Stücke

- der Lyrik Zyklus "hier" von Julia Costa wird von Maria Ma (Hackbrett Solo) vertont        

  und als Hörbuch veröffentlicht (Edition Keiper), der Text gesprochen von der Autorin. 

2023

- die Novelle "Der Gefangene" von Otto Grünmandl wird als postdramatische Lesung  

  im  "aut" (Architektur und Tirol) inszeniert; Musik von Maria Ma  (Hackbrett Solo) 

- Gründung des Duos "MaWieHold!" / Maria Ma & Sebastian Wiesflecker

 

 

 

 

 

1.JPG
bottom of page